Landesverband Regionalbewegung NRW e.V.

Der Landesverband Regionalbewegung NRW, mit Sitz im ostwestfälischen Borgentreich, wurde 2014 gegründet. Im Jahr 2016 erfolgte die Eintragung als Verein. Zur Vorsitzenden wurde Brigitte Hilcher gewählt. Der Vorstand besteht weiterhin aus drei stellvertretenden Vorsitzenden: Dorle Gothe (KOMMUNARE - Institut für Nachhaltige Regionalentwicklung), Christian Chwallek (NABU NRW), Dr. Kurt Kreiten (Oregional Rhein-Waal e.V., Wasserburg Rindern).

Derzeit arbeitet der Landesverband vor allem dran, die regionale Vermarktung von nachhaltig erzeugten Produkten mit Unterstützung des Netzwerks Regionalitätsstrategie voranzubringen. Weitere Infos hierzu finden Sie hier.

- safe the date -

2. Netzwerktreffen Landesdialog Regionalitätsstrategie 

Nachdem wir im Landesdialogprozess Regionalitätsstrategie NRW das „Leitbild Regionalprodukt“ abgestimmt und im Juni veröffentlicht haben, möchten wir nun im zweiten Schritt Inputs zur Stärkung regionaler Wertschöpfung erarbeiten.

Das nächste Netzwerktreffen zum Thema „Regionale Wertschöpfung von vielen gewollt – durch vieles verhindert“ findet am 05. November 2019 von 10 bis 16 Uhr in Schwerte statt. Bürokratie und gesetzliche Vorgaben stellen in vielen Fällen das Nadelöhr zum Ausbau einer tragfähigen regionalen Vermarktung nachhaltig erzeugter Lebensmittel dar. In Blitzstatements konkretisieren Regionalinitiativen und Handwerksvertreter*innen den dringend notwendigen Handlungsbedarf zum Bürokratieabbau. In einem offenen Diskussionsformat sollen das Know How, Ideen und Ansätze der Netzwerkpartner zur Stärkung regionaler Wertschöpfung gebündelt werden. Vertreter*innen der vier großen Parteien im Landtag NRW stellen anschließend im Speeddating ihre Stellungnahmen zu einer Regionalitätsstrategie für NRW vor.

Hier geht's zum Programm. Anmeldungen bitte formlos an herbold@regionalbewegung.de.

Erste Ergebnisse im Landesdialogprozess Regionalitätsstrategie

Was ist „regional“? - Leitbild Regionalprodukt

Beim Start des Landesdialogprozesses im März 2019 waren sich schnell alle Partner des „Netzwerk Regionalitätsstrategie“ einig: Um einen von allen relevanten Akteuren getragenen und umsetzbaren Plan zur Förderung einer nachhaltigen Regionalvermarktung zu entwickeln, brauchen wir  zunächst eine gemeinsame Grundlage. Was verstehen wir unter einem regionalen Produkt? Welche Anforderungen stellen wir an die Produktion und Verarbeitung und was stellen wir uns unter einer Region vor? In mehreren Arbeitssitzungen entwickelten die Akteure nun ein zukunftsweisendes  „Leitbild Regionalprodukt“, mit  Herkunfts- und Vermarktungsprinzipien sowie mit  Entwicklungszielen für eine klima-, umwelt- und ressourcenschonende sowie biodiversitätsfördernde landwirtschaftliche Produktion.

Auf Basis dieses „Leitbildes Regionalprodukt“ – das im Prozess ggf. auch noch erweitert und angepasst werden kann - bearbeiten die Partner nun die weiteren Themen:

  • Regionale Wertschöpfung stärken
  • Strukturen für Regionale Vermarktung
  • Qualifizierung für Regionale Vermarktung

Netzwerk Regionalitätsstrategie NRW verständigt sich auf erste Inhalte und Arbeitsschritte

Vertreter*innen von Verbänden, Kirchen, der Wissenschaft und Unternehmen starteten in der Evangelischen Akademie Villigst in Schwerte den Landesdialog Regionalitätsstrategie. Sie diskutierten mit großem Engagement erste Inhalte und trafen Vereinbarungen zum weiteren Arbeitsprozess.

Entwicklung „Leitbild Regionalprodukt“

Alle Netzwerkpartner waren sich schnell einig, dass für den weiteren Dialogprozess eine gemeinsame Grundlage geschaffen werden muss. Was verstehen wir unter einem regionalen Produkt? Welche Anforderungen stellen wir an die Produktion und Verarbeitung und was stellen wir uns unter einer Region vor? Daher stand im Mittelpunkt des ersten Netzwerktreffens die Diskussion zur Entwicklung eines „Leitbildes Regionalprodukt“. Die Gruppe verständigte sich dabei auf klare Ziele wie das Herkunfts- und Vermarktungsprinzip sowie Entwicklungsziele für eine nachhaltige Produktion.

Zum Ende der Veranstaltung verständigten sich die Teilnehmer*innen über die nächsten zu bearbeitenden Arbeitsfelder. Für das Thema „Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten“ soll eine Arbeitsgruppe bis zum Herbst 2019 Inputs liefern.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung.

Regionalbewegung NRW startet Landesdialogprozess zur Entwicklung einer bundesweit ersten Regionalitätsstrategie

Unter Federführung des Landesverbandes Regionalbewegung NRW e.V. wurde bereits im letzten Jahr das Netzwerk Regionalitätsstrategie NRW ins Leben gerufen.

Im Januar startete nun das Projekt "Landesdialog Regionalitätsstrategie NRW - Zukunftschancen für Regionalvermarktung, Biodiversität und bäuerliche Betriebe". Das Vorhaben hat zum Ziel, einen Dialog zwischen den relevanten Akteuren zu etablieren und eine Regionalitätsstrategie zu erarbeiten, um dadurch langfristig die regionale Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte im Land voranzubringen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Leitfaden Traumpaar Biodiversität und Regionalvermarktung erschienen

Neu erschienen und ab sofort bei uns erhältlich ist der Praxisleitfaden „Traumpaar Biodiversität und Regionalvermarktung: Biodiversität als Element neuer Produktions- und Vermarktungskonzepte“.

Der Leitfaden bietet auf 28 Seiten eine erste Orientierung und praktische Anleitung für Regionalvermarktungsinitiativen, die Biodiversität in ihrer Zielsetzung verankern möchten.

Neben der anschaulichen Vermittlung von Hintergrundwissen werden in Praxisbeispielen Initiativen vorgestellt, die sich bereits erfolgreich in diesem Themenbereich bewegen. Im Fokus stehen dabei die Aufstellung von Kriterien mit einem unmittelbaren Bezug zu Naturschutzleistungen sowie die Weitergabe der praktischen Erfahrungen, die die Akteure in der Umsetzung gemacht haben.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Download Leseprobe
Bestellformular

Streitgespräch zur Landtagswahl

v. l. n. r.: Bruno Jöbkes (Bündnis 90 / Die Grünen), Hubertus Fehring (CDU), Wilfried Bommert (Leiter des Instituts für Welternährung), Annette Watermann-Krass (SPD), Brigitte Hilcher (Regionalbewegung NRW), Sönke Willms-Heyng (FDP), Valentin Thurn (Taste of Heimat / Ernährungsrat Köln)

Alle wollen „regional“ – doch die Bauernhöfe verschwinden
am Freitag, 24. März 2017, 11 – 13 Uhr, Jugendherberge Düsseldorf

Mit
Annette Watermann-Krass (MdL - SPD)
Bruno Jöbkes (Bundestagskandidat – Bündnis 90 / Die Grünen)
Hubertus Fehring (MdL- CDU)
Sönke Willms-Heyng (Landtagskandidat FDP)
Brigitte Hilcher (Vorsitzende Landesverband Regionalbewegung NRW)
Valentin Thurn (Vorsitzender Ernährungsrat Köln und Umgebung / Taste of Heimat)

Moderation: Wilfried Bommert, Institut für Welternährung

Pressemitteilung

Die Regionalbewegung in NRW - vielfältig, bunt, lebendig

Wie ist die Regionalbewegung in NRW entstanden? Wofür engagiert sie sich? Was sind spezielle Ziele und Arbeitsfelder in NRW und wie können Sie in der Regionalbewegung mitwirken?

Antworten auf all diese Fragen finden Sie in der Infobroschüre des Landesverbandes Regionalbewegung NRW

Infobroschüre der Regionalbewegung in NRW 

Vielfältige Ansätze der Regionalvermarktung in NRW

Mittlerweile gibt es in NRW eine Vielzahl von Projekten, die mit ihren Ansätzen für eine umwelt- und sozialverträgliche Produktion und Vermarktung von Lebensmitteln stehen. Einige von ihnen haben sich im Rahmen des Wissenskarussells am Fachkongress "regional is(s)t besonders" beteiligt.

Schauen Sie doch einfach mal rein und lassen Sie sich inspirieren vom aktiven Initiativen-Leben in Nordrhein-Westfalen.

Darüber hinaus möchten wir Sie auch auf das REGIOportal des Bundesverbandes der Regionalbewegung aufmerksam machen. Ob ideell oder wirtschaftlich orientiert, ob in der Verbraucherbewusstseinsbildung oder in der Vermarktung von regionalen Produkten aktiv. Hier können Sie sich über Initiativen in Ihrer Region informieren. Viel Spaß beim Stöbern!

Filmclips der ausgezeichneten Initiativen mit REGIONAL PLUS

Ende 2014 wurden ausgewählte Regionalinitiativen in NRW erstmals mit REGIONAL PLUS ausgezeichtet. Sie stehen mit ihren Qualitätskriterien für glaubwürdige Regionalvermarktung.

Schauen Sie sich hier die Filmclips über die ausgezeichneten Initiativen an.

Die Regionalbewegung: Kalender - Aktuelles und Termine

Für eine Bachelor- / Seminararbeit suchen wir zu dem Thema "Hemmnisse beim Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten im Lebensmittelbereich" motivierte Studierende aus den Bereichen Geographie, Landschaftsökologie o.ä., die gerne praxisorientiert arbeiten. mehr

Die Regionalbewegung NRW auf Facebook und YouTube

Ihr Kontakt zur Regionalbewegung NRW

Landesverband Regionalbewegung NRW
1. Vorsitzende
Brigitte Hilcher 
Tel.: 05643-948537
hilcher@regionalbewegung.de

Für mehr Informationen und zur Bestellung [Hier klicken]     

Unter dem Thema „Regional ist nicht egal“ stellt die Ausstellung auf insgesamt sieben Roll-Ups die vielfältigen Vorteile regionaler Landwirtschaft vor.  Ansicht und Bestellung

Zielsetzungen und Aufgaben des Landesverbandes    [Weitere Infos]

Der Vorstand und der Beirat stellen sich vor. [Weitere Infos]

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied in der Regionalbewegung

Mitgliedsantrag zum Download

Erfahren Sie mehr über die Auszeichnung!              [Weitere Infos]

Lesen Sie mehr über unsere Arbeit in unseren Newslettern

Hier erhalten Sie einen Überblick über die bisherigen Veranstaltungen etc.! [Weitere Infos]